Neurodermitis Ernährung – Mehr als nur Wasser und Salat!

Neurodermitis Ernährung

Hey…gleich zu Beginn möchte ich als erstes mit einem Vorurteil bei der Neurodermitis Ernährung aufräumen…

Du als Neurodermitiker kannst weit aus mehr Essen und Trinken als nur Salat und Wasser!

Und dann als zweites…

Die Ernährung muss nicht bei jedem der Neurodermitis hat auch wirklich der Auslöser sein.

Pflegeprodukte, psychische Faktoren, Duftstoffe, Kleidung…sind nur einige wenige, die ich hier nenne.

Oh, das waren dann doch zwei Vorurteile, aber ich finde es wichtig und richtig…dass dir das bewusst ist.

So, jetzt zum Punkt des Geschehens.

Wie du sicher weißt, gehört Neurodermitis zu den atopischen Erkrankungen der Haut und bedeutet, dass der Körper die Neigung hat sich auf bestimmte äußere Dinge zu sensibilisieren, wie beispielsweise Nahrungsmittel.

 

Neurodermitis Ernährung – Tipps und Tricks

 

Da Neurodermitis eine sehr komplexe Hauterkrankung ist und der Auslöser von Mensch zu Mensch sehr verschieden sein kann, gibt es auch keine allgemein gültige Neurodermitisdiät.

Du solltest dich im Punkt Neurodermitis Ernährung schrittweise herantasten…

  • Was du am Besten verträgst?
  • Worauf reagiert dein Körper am wenigsten?

Zu Beginn solltest du für mehrere Wochen (etwa 3 Wochen) auf nachfolgende Nahrungsmittel, verzichten. Ja, du hast richtig gelesen, kein Schreibfehler…drei Wochen.

Ich weiß, es klingt hart und ich möchte nicht um den heißen Brei herum reden…Wenn du dein Leben ändern willst, dann musst da durch und das schaffst Du auch!

Und noch was, aufgepasst, ganz wichtig…

Es ist deine Möglichkeit, wenn nicht DIE MÖGLICHKEIT für Dich, deinen Juckreiz zu lindern.

Und ganz ehrlich, wenn es dir danach besser geht…dann sind alle Mühen vergessen, oder?

Also…Einfach ausprobieren! Es ist dein Leben und nur du kannst es ändern.

Getreu dem Motto….Probieren, geht über studieren…wie mein alter Lehrer immer gesagt hat.

 

Neurodermitis Ernährung Liste

 

Auf diese Produkte solltest du von Beginn an der Umstellung komplett verzichten (Schau hier rein für weitere Infos und eine umfassende Übersicht):

  • Kuhmilch (Mandelmilch dient als Ersatz)
  • Eier
  • Produkte aus Weizenmehl
  • Zitrusfrüchte (erstmal*)
  • Brot (als Ersatz sind Maiswaffeln oder Dinkelbrot ganz gut)
  • Tomaten (erstmal*)
  • Erdbeeren (erstmal*)
  • Nüsse (erstmal*)
  • Fruchtsäfte
  • Konservierungsstoffe (in besonderem Maße, z.B.in Form von übermäßigem Verzehr von Fertigprodukten)

* Diese Lebensmittel sind grundsätzlich gesund, neigen aber dazu bestehende Allergien zu verstärken. Nach beispielsweise einer Ernährungsumstellung oder Darmreinigung können diese Lebensmittel aber gut vertragen werden)

Auf die genannten Nahrungsmittel reagieren Neurodermitiker häufig. Wichtig ist eine möglichst reizarme und allergenarme Ernährung. Bio Qualität solltest du hier bevorzugen.

Und ich möchte hier einen Punkt auch nicht vergessen, wo es heiß her geht….

Zucker!

Die Wirkung von Zucker ist im Zusammenhang als möglicher Auslöser für Neurodermitis sehr umstritten und wird rege diskutiert.

Mögliche empfohlene Süßstoffe, als Ersatz, bestehen aus den gleichen Bausteinen, wie der erwähnte Zucker. Grundsätzlich gehört Zucker, vor allem in der raffinierten Form, nicht zu den gesunden Lebensmitteln und sollte daher eher gemieden werden.

 

Neurodermitis Behandlung – Die neue Neurodermitis Ernährung umstellen

 

Nach dem mehrwöchigen Test empfehle ich dir durch schrittweise Hinzunahme von weggelassenen Produkten (immer nur ein Produkt) zu testen in wie weit diese bei dir überhaupt ein Auslöser sein könnten.

Solltest du beispielsweise Milchprodukte gut vertragen liegt es bei dir zu entscheiden, ob du diese weiter verzehrst oder nicht. Milchprodukte zählen eher nicht zu einer auskömmlichen Ernährung und beeinflussen den Säure-Basen-Haushalt deines Körpers.

Weitere über den Testzeitraum nicht verzehrte Lebensmittel können anschließend etwa alle drei Tage hinzu genommen werden.

Also…am Besten ein weggelassenes Lebensmittel essen…dann drei Tage warten. Wenn nix passiert, super, kannst es ruhig essen…dass war dann nicht der Auslöser! Dann das nächste Lebensmittel…usw.

Falls du Reaktionen auf deiner Haut merkst…Finger weg von dem Nahrungsmitteln.

Außerdem gelangst du hier zu meinem Nahrungsmitteltest. Darin erfährst du welche Nahrungsmittel deine Gesundheit beflügeln können und welche Nahrungsergänzungsmittel ich getestet habe.

Abschließend noch ein kleiner Tipp zu deiner Neurodermitis Ernährung.

Der Konsum von Alkohol wirkt sich nicht positiv auf deine Hauterkrankung aus. Versuche demnach auf Alkohol zu verzichten um deine Neurodermitis zu bekämpfen!

Alles Beste und durchhalten…!!!

Daniel

 

Das könnte dich auch interessieren

-> Vitamin C bei Neurodermitis – Power durch Gemüse & Obst

-> Bio Siegel – Welches ist das Beste für Bio Produkte

-> Der Säure-Basen-Haushalt – Eine Erklärung zu vielen Erkrankungen?

-> Nahrungsergänzungsmittel bei Neurodermitis im Test

 

 

Beitragsfoto: © karandaev  / depositphotos.com

 

Daniel
 

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
milchersatz.com - 15. November 2016

Danke für Ihren hilfreichen Beitrag.

Ich lese bereits länger auf Ihrem informativen Blog.
Und jetzt musste mich mal zu Wort melden und ein „Danke“ hinterlassen.

Machen Sie genauso weiter, freue mich schon auf den nächsten Beitrag

Reply
    Daniel - 16. November 2016

    Hey,

    danke für das Feedback. Alles Gute und Beste Grüße 🙂

    Reply

Leave a Reply:

*