Darmreinigung bei Neurodermitis – Leicht anwendbar, wirkungsvoll, effektiv

Darmreinigung bei Neurodermitis

Hast du schon mal an eine Darmreinigung bei Neurodermitis gedacht?

Nein?

Dann bist DU nicht der einzige.

Ich habe lange Zeit genauso gedacht.

Jedoch habe ich meine Meinung zum Thema Darmreinigung zu 180 Grad geändert.

Als ich damals das Wort schon gehört habe…Darmreinigung…

Alle roten Ampeln sind in meinem Kopf angegangen und haben sich sowas von dagegen gesträubt.

Im Nachgang betrachtet war das verkehrt…aber warum eigentlich?

Naja, du kennst es sicher auch.

Mit Darmreinigung verbindet man automatisch irgendwie sehr schnell das stille Örtchen.

Und an das was da so abgeht…

So war es jedenfalls bei mir.

 

„Nein, das machst du nicht…hat mir damals mein Kopf gesagt. Abführen usw… Auf keinen Fall.“

 

Ich weiß auch nicht so recht woran diese Einstellung gelegen hat.

Unwissenheit, Angst oder die Meinung anderer???

Nun, mittlerweile hat sich meine innere Einstellung komplett geändert und ich bin offen für Neues geworden. Wenn es denn meinem Körper helfen kann, warum eigentlich nicht ausprobieren und machen?

Und gesagt getan…

 

Darmreinigung bei Neurodermitis – Einfach machen!

 

Ich habe mich mit dem Thema Darmreinigung bei Neurodermitis beschäftigt und gelernt, dass es sogar mehrere Möglichkeiten gibt eine Darmreinigung durchzuführen.

Die sind u.a. :

  • 1. Eine Aufbaukur aus der Apotheke
  • 2. Mineralerde und Flohsamenschalen
  • 3. verschiedene Kuren mit z.B. Gemüsedrinks
  • 4. Abführen

Letztendlich habe ich mich für die zweite Variante entschieden.

 

Darmreinigung bei Neurodermitis – Was ist der Grund?

 

Doch warum ist der Darm eigentlich so bedeutsam für unseren Körper und besonders für unsere Haut?

Nun, das liegt zum Einen daran, dass der Darm alles mögliche verarbeiten muss, was man ihm so durch die tägliche Nahrung anbietet.

Manchmal gesunde und vitaminreiche Dinge, aber leider öfter auch sehr viel ungesundes.

Und derjenige der entscheidet was man isst, bist Du!

Deshalb ist es auch wichtig, dass man eine Darmreinigung so etwa zwei Mal im Jahr machen sollte. Jetzt kannst du einmal darüber nachdenken, wie viel Leute du kennst, die ihren Darm schon mal gereinigt haben….Und, fällt dir etwas auf?

Hinzu kommt, dass eine Darmreinigung zusammen mit einer Umstellung der Ernährung zu einer basenüberschüssigen Ernährung sehr viel Sinn macht.

 

Abbau von Ablagerungen und Schadstoffen

Denn, durch die gleichzeitige Umstellung der Ernährung, kann eine zusätzliche Verbesserung der Gesundheit erzielt werden.

Dies liegt daran, dass du die Schadstoffe und Gifte, die durch die „normale“ Ernährung in deinen Körper gelangen, reduzierst.

Gleichzeitig kann sich dein Körper auf die eigentliche Aufgabe bei der Darmreinigung konzentrieren und die Ablagerungen und Schadstoffe, die sich über viele Monate und Jahre angesammelt haben, abbauen. Dadurch gewährleistest du, dass dein Darm gesund wird und auch in der Zukunft leistungsfähig bleibt.

Diejenigen, die bereits eine Darmreinigung oder auch eine Darmreinigung bei Neurodermitis durchgeführt haben, können nur all zu gut die Vorteile nachempfinden.

Zudem kann ich jedem eine Darmreinigung ans Herz legen. Nicht nur Neurodermitiker können davon profitieren.

 

Gesund und fit durch Darmreinigung

 

So kann eine Darmreinigung für folgende Beschwerden eine Lösung sein:

  • Kopfschmerzen
  • Hauterkrankungen
  • Entschlackung
  • chronische Entzündungen
  • Verdauungsbeschwerden
    • Durchfall
    • Verstopfung
    • Blähungen
  • Energie- und Antriebslosigkeit
  • Müdigkeit
  • häufige Erkältungen

So konnte ich auch in meinem Körper mehrere „Baustellen“ gleichzeitig bekämpfen.

Ich habe beispielsweise meine alte Ernährung in eine basenüberschüssige Ernährung umgestellt. Was mir in erster Linie einen Energieschub gegeben hat.

Folgendes kleines Problem ist aber dabei aufgetreten.

Wie du vielleicht schon in meinem Artikel zur basenüberschüssigen Ernährung gelesen hast, gehören bei dieser Ernährungsweise u.a. viele Früchte und Gemüsevariationen dazu.

 

Darmreinigung – Erfolge und Ergebnisse

 

Und, naja ich hatte zudem schon ziemlich lang Probleme mit dem Stuhlgang und leider haben aber gerade die Früchte den Durchfall noch verstärkt. Mein Darm konnte anscheinend die Vitamine, Mineral- und Nährstoffe nicht gut vertragen.

Seit der Darmreinigung habe ich damit keine Probleme mehr.

Toilettengänge mit unzählig viel Papier gehören der Vergangenheit an. Es ist auch auf dem stillen Ort, und jetzt ist es wirklich still, ein vollkommen anderes Gefühl…den Rest und weitere Einzelheiten möchte ich dir an dieser Stelle ersparen. Ich sag nur eines…es geht alles sehr geordnet ab!

Auch die Blähungen und teilweises Bauchdrücken sind verschwunden.

 

Warum nur das Äußere pflegen?

Sehe es mal so…

Wir investieren teilweise extrem viel Zeit in unser Äußeres…Kosmetik, Friseur, irgendwelche Pflegemasken, Kleidung etc.

Aber mit unserem Inneren beschäftigen sich nur wenige.

Getreu dem Motto: Außen hui und innen pfui!

Und das soll richtig sein? Ich denke nicht.

Höchste Zeit das zu ändern. Denn der Darm hat Verbindung zu allen anderen Organen und wirkt sich dementsprechend aus…positiv wie negativ.  Der Zustand des Darmes entscheidet darüber wie gut die Nahrung aufnehmen kannst und dementsprechend verstoffwechselt wird.

Also…

„Innen Hui“ lautet das neue Motto.

Dein Körper wird es dir danken. Zumal so eine Darmreinigung wirklich einfach umzusetzen ist.

Doch wie gehst du am Besten vor?

 

Neurodermitis Behandlung – Darmreinigung so geht´s!

 

Und so funktioniert es!

 

 

Im ersten Schritt musst du deinen Darm reinigen. Das machst du etwa mit Bentonit (Mineralerde) und Flohsamenschalen.

Als kurze Zusammenfassung kann man sagen, dass du die Bestandteile zu einem Cocktail zusammen mixen musst und anschließend mit viel Wasser hinterherspülen solltest.

Und wichtig!

Während der gesamten Darmreinigung über den ganzen Tag verteilt viel trinken und ausreichend Mineral-und Nährstoffe zu dir nehmen.

Nun aber zu der detaillierten Erklärung und einigen wichtigen Regeln.

 

Darmreinigung bei Neurodermitis – Der Zeitpunkt

Für den besten Trinkzeitpunkt kann ich dir morgens und abends empfehlen, jeweils etwa 30 bis 60 Minuten vor den Mahlzeiten.

Es gibt aber noch die Option den Cocktail zwei Stunden nach den Mahlzeiten zu nehmen. Wichtig ist, dass der Magen nicht all zu beschäftigt sein bzw. leer sein sollte.

Ich habe mich für die halbe Stunde vor den Mahlzeiten (Frühstück und Abendbrot) entschieden. Es war für mich einfach angenehmer, die zwei Cocktails des Tages jeweils vor dem Essen zu nehmen.

Ich konnte es mir so einfach besser merken und nicht vergessen. Auch vom Tagesablauf war es angenehmer.

Als gesamte Dauer für die Darmreinigung kannst du zwischen vier Wochen und mehreren Monaten wählen. Je länger du diese durchführst, desto intensiver werden sich die Veränderungen zeigen.

 

Darmreinigung bei Neurodermitis – Die Zutaten

Nun gut, wir haben den Zeitpunkt gewählt und jetzt benötigst du folgendes:

  • ein Glas
  • einen Teelöffel
  • einen Messbecher bis 300ml
  • eine Flasche stilles Mineralwasser oder gefiltertes Wasser
  • gemahlene Flohsamenschalen
  • Bentonit (Mineralerde)

Am besten du stellst dir alles auf einen Tisch oder eine glatte Oberfläche.

 

Darmreinigung – Los geht´s!

Als erstes nimmst du dir das Glas, den Messbecher und das stille Wasser und füllst das Glas mit 200ml Wasser. Anschließend gibst du einen halben Teelöffel von den Flohsamenschalen in das Wasser.

Darmreinigung bei Neurodermitis – Flohsamenschalen

Jetzt passiert folgendes:

Die Flohsamenschalen haben eine hervorragende Quelleigenschaft. Wenn sie mit Wasser in Berührung kommen, vergrößern sie somit ihre Oberfläche. Das machen sie dann auch in deinem Darm weiter.

Dadurch befreien sie deine Darmwände von Ablagerungen und Giftstoffen.

Die Menge an Flohsamenschalen kannst du im Verlauf der Darmreinigung erhöhen. Du solltest das aber behutsam machen und die Reaktion deines Körpers abwarten.

Unter Umständen sind kleine Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Hautunreinheiten oder Verdauungsprobleme möglich. Das hängt von der jeweiligen Verfassung des Darmes ab.

Beim Auftreten dieser Nebenwirkungen solltest du die Dosis wieder verringern.

Und noch ein Tipp von mir… Die Flohsamenschalen bitte in einer möglichst fein gemahlenen Form kaufen, umso besser ist die Wirkung.

Ach übrigens, Flohsamen haben nix mit Flöhen zu tun, also keine Sorge beim Zubereiten.

 

Mineralerde

Darmreinigung bei Neurodermitis – Bentonit

Als Zweites nimmst du ebenfalls einen halben Teelöffel Bentonit und streust diesen etwas gleichmäßig auf die Flohsamenschalen im Glas.

Bentonit nimmt in deinem Darm die durch die Flohsamenschalen gelösten Gifte und Ablagerungen auf und sorgt dafür, dass diese auf natürlichem Weg ausgeschieden werden können.

Du siehst jetzt, dass sich das Bentonit voll Wasser saugt und zum Glasboden sinkt. Ist das Bentonit von der Oberfläche herab gesunken…bitte den Inhalt des Glases kräftig mit dem Löffel umrühren.

Dies ist an dieser Stelle wichtig, weil du so relativ wenig Klumpen im Glas erreichst.

Auch das Bentonit solltest du möglich in fein gemahlener Form nutzen.

Anschließend den kompletten Inhalt des Glases zügig austrinken und anschließend (nach zwei bis drei Minuten) nochmal 200 bis 300 ml reines Wasser hinterher trinken.

Vom Geschmack ist dieser spezielle Cocktail eher neutral. Die Konsistenz ist flockig und umso länger du mit dem trinken wartest, desto dicker wird das Getränk. Am Besten also zügig runter spülen.

Ab jetzt beginnt dann die halbe Stunde Wartezeit.

Ja, das war dann auch schon die Kunst und so gehst du dann morgens und abends vor.

 

Darmreinigung und Darmsanierung – DU bist was DU isst!

 

Eine Darmreinigung sollte immer mit einer Darmsanierung einhergehen. Deshalb ist es wichtig den Darm nach der Reinigung auch wieder aufzubauen.

 

 

Das machst du mit nützlichen Darmbakterien. Durch die Aufnahme siedeln sich diese in deinem Darm an und schaffen eine nützliche und gesunde Darmflora.

Diese Darmbakterien kannst du in verschiedener Weise zu dir nehmen, etwa in flüssiger oder trockener Form. Ich habe mich für die flüssige Variante entschieden.

Darmsanierung bei Neurodermitis – Brottrunk

So habe ich kurz vor oder während der Mahlzeit (morgens und abends) jeweils 150ml Brottrunk zu mir genommen. Dieser Brottrunk enthält die nützlichen Darmbakterien bzw. Milchsäurebakterien.

 

 

 

 

 

Positive Auswirkungen

Ich hatte es ja bereits oben erwähnt.

Diese Darmreinigung von „nur“ vier Wochen hat sehr viel positives gebracht.

Nicht nur das Hautbild hat sich im Allgemeinen verbessert. Die Haut ist glatter, wirkt frischer und kraftvoller.

Keine spürbaren Darmbewegungen mehr oder Blähungen.

Kennst du das Gefühl wenn man was gegessen hat und das dann gefühlt den ganzen restlichen Tag weiter isst?

So erging es mir beispielsweise bei Gurken oder Paprika…immer wieder so ein Aufstoßen….ich kann nur sagen…komplett weg!

Auch die physische Form hat gesteigert… mehr Energie, Vitalität und Antrieb.

Ja, man fühlt sich irgendwie freier und leichter. Das generelle Wohlbefinden hat sich verbessert und der Toilettengang…genial!

Im Nachgang betrachtet ist eine Darmreinigung mit eine der wirkungsvollsten Maßnahme gegen Neurodermitis und kann so etlichen weiteren Krankheiten vorbeugend gegenwirken.

Ich kann dir nur raten es einfach mal auszutesten. Eine Darmreinigung bei Neurodermitis, am Besten mit einer basenüberschüssigen Ernährung mit vielen wichtigen Nährstoffen.

Du wirst sehen, welche Vorteile diese Darmreinigung und Darmsanierung hat.

Teste es einfach aus!

Und denke dran…

DU bist was DU isst!

 

Das könnte dich auch interessieren

-> Basenbad bei Neurodermitis – Warum es funktioniert!

-> Wie du Neurodermitis behandeln kannst – ohne Cortison!

-> Nahrungsergänzungsmittel bei Neurodermitis im Test

 

Daniel
 

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
milchersatz.com - 15. November 2016

Besten Dank für euren nützlichen Beitrag.

Ich lese bereits länger auf eurem informativen Weblog.
Und jetzt musste mich mal einen schnellen Kommentar schreiben und ein „Danke“ hinterlassen.

Macht genauso weiter, freue mich bereits jetzt schon auf den nächsten Beitrag

Reply
    Daniel - 16. November 2016

    Hallo,

    vielen Dank dafür. Ich freue mich, dass wir dir weiterhelfen konnten. In diesem Sinn
    bis zum nächsten Mal und viel Spaß beim Lesen 😉

    Alles Beste
    Daniel

    Reply

Leave a Reply:

*