Wie du Neurodermitis behandeln kannst – Ohne Cortison!

Neurodermitis behandelnNeurodermitis behandeln ohne Cortison? Du fragst dich sicher wie das geht…Dazu eine kleine Vorgeschichte von mir…

Du kennst das sicher auch. Ein anstrengender und stressiger Arbeitstag geht zu Ende.

Zu Hause angekommen möchtest du einfach nur entspannen und ab geht´s auf die Couch.

Doch dann fängt alles erst an, der „Sturm“ beginnt und du fragst dich wie du jetzt die Neurodermitis behandeln kannst.

Tagsüber warst du abgelenkt und hast es mit deiner Neurodermitis ausgehalten. Doch auf der Couch fängt die Haut an wie wild zu jucken.

Was ist jetzt am Besten? Die Neurodermitis behandeln, aber wie bloß?

Du weißt ganz genau, kratzen ist jetzt verkehrt, aber wie sollst du bloß den wachsenden Juckreiz lindern? Du wirst unruhig, nervös und fängst doch an zu kratzen, obwohl du weißt, dass es falsch ist. Doch anders hältst du es nicht mehr aus.

Es hilft aber letztendlich auch nicht.

Du beschließt duschen zu gehen, weil es dann besser wird. Aber wird es das wirklich?

Schön heiß duschen wäre am Besten, aber Vorsicht! Menschen, die von Neurodermitis betroffen sind, sollten nicht heißer duschen als etwa 36°C. Dies entspricht etwa der Körpertemperatur.

Höhere Temperaturen erhöhen die Durchblutung was dazu führt, dass die Haut nur noch mehr gereizt wird. Diese ist aber schon ausreichend genug gereizt. Außerdem ist es wichtig nicht all zu lang unter der Dusche zu stehen.

Daher mein TIPP an dich: Umso kürzer duschen, desto besser!

und noch ein weiterer wertvoller TIPP zum Neurodermitis behandeln an dich:

Am Besten alle zwei bis drei Tage duschen, nicht täglich!

 

Unter der Dusche verspürst du dann ein wenig Linderung, doch was hilft noch und wie kann man jetzt weiter deine Neurodermitis behandeln?

 

Neurodermitis behandeln nach dem Duschen

 

Du bist fertig geduscht und merkst wie der Juckreiz wieder stärker wird. Natürlich musst du dich abtrocknen und genau hier ist wieder Vorsicht geboten.

Den Juckreiz jetzt mit starken abtrocknen bzw. „abruppeln“ zu bekämpfen, würde jetzt helfen.

Es würde aber nur kurz helfen und dann schlimmer werden. Durch das starke abtrocknen wird die geschwächte Haut nur noch mehr gereizt, wird noch roter, reißt vielleicht sogar auf und wird blutig.

Und dann hättest du ein weiteres Problem.

Menschen die an Neurodermitis leiden, besitzen meist eine höhere Anzahl an Staphylococcen (Staphylococcus aureus).

Das bewirkt, dass Entzündungen bzw. Rötungen nicht so schnell abklingen können und sich ein Entzündungsherd nicht so schnell zurück bilden kann.

Daher…Ganz locker abtrocknen, eher ein abtupfen, aber auf keinen Fall zu stark abtrocknen.

Um die Anzahl an Staphylococcen auf der Haut wieder zu reduzieren, empfiehlt sich die Hautsalbe „Fusicutan Creme“ .

Diese Creme ermöglicht, dass geschädigte Hautbereiche wie atopische Exeme mit Hilfe weiterer Pflegeprodukte wie beispielsweise „ELIDEL“ wieder abheilen können und du hast eine Sorge weniger.

Dabei bitte daran denken, dass „ELIDEL“ verschreibungspflichtig sind. Frage hierbei einfach deinen Hautarzt nach einem Rezept.

Neurodermitis behandeln ohne Cortison

 

Neurodermitis behandeln mit „LIPIKAR BAUME AP+“

Nach dem duschen ist der Juckreiz aber leider immer noch vorhanden. U.a. hilft jetzt ein Pflegeprodukt Namens „LIPIKAR BAUME AP+ von der Firma LA ROCHE-POSAY.

 

 

 

 

 

Neurodermitis behandeln mit „Noreiz“

Eine bessere Wirkung besitzt aber mein momentaner Favorit bei den Pflegeprodukten für Neurodermitiker, die Noreiz Hautberuhigende Körperlotion .

Sie ist gut verteilbar, es bildet sich kein Fettfilm und die Haut wirkt meiner Erfahrung nach leicht betäubt.

Diese Bodylotion solltest du nach dem Duschen gleichmäßig auftragen und einwirken lassen. Du wirst schnell merken, dass der Juckreiz nachlässt und ein weitere positive Wirkung hat diese Salbe noch.

Die Hautrötungen gehen ebenfalls zurück.

 

 

 

 

Kurzum, es geht dir viel besser und die Ruhe nach dem Sturm hat eingesetzt.

 

Das könnte dich noch interessieren

-> Wie du deine Haut vor Kälte schützt! Thermalwasser, Cremes, Balsam & Co.

-> Mavena im Test – Neurodermitis Creme gegen lästiges Jucken

-> Warum und Wie ich dir bei Deiner Neurodermitis helfen kann!

 

Titelbild: © Voyagerix / depositphotos.com

Daniel
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

*